Fiat-to-Crypto-Dienstleister aufgekauft TechX übernimmt XPort Digital

Autor / Redakteur: Martin Hensel / Peter Schmitz

Der Spezialist für Krypto, Blockchain, KI und Cloud TechX hat XPort Digital übernommen. XPort bietet ein auf den Handel zugeschnittenes Fiat-to-Crypto-Gateway an.

TechX verstärkt sein Angebot an Zahlungslösungen durch die Übernahme von XPort Digital.
TechX verstärkt sein Angebot an Zahlungslösungen durch die Übernahme von XPort Digital.
(Bild: Gerd Altmann / Pixabay )

TechX hat im Zuge der Akquisition sämtliche Rechte an XPort Digital erworben. Der Kauf selbst erfolgt in Form einer Aktienkaufvereinbarung. Das Gesamtvolumen der Übernahme liegt bei fünf Millionen kanadischen Dollar. Die Geschäftsführung behält weiterhin Aaron Carter als CEO.

Maßgeschneidertes Gateway

XPort bietet eine Fiat-to-Crypto-Gateway-Lösung an, die speziell auf die Bedürfnisse des Handels zugeschnitten ist. Sie ermöglicht etwa die Verarbeitung von Zahlungen per Kreditkarte auf Exchanges sowie für Wallets und andere Kryptowährungsprojekte. Vorteile sind laut dem Unternehmen eine konkurrenzfähige Preisgestaltung in Echtzeit und auf Krypto-Basis sowie geringe Transaktionsgebühren. Der Fiat-to-Crypto-On-Ramping-Service von XPort bietet ein kundenorientiertes Plug-and-Play-Widget, das sich schnell für den jeweiligen Händler einrichten lässt. Zudem steht eine API zur direkten Einbindung in eigene Plattformen bereit.

„Händler, Börsen und andere Kryptowährungsfirmen können ihre Kryptowährungen mit der Plattform verbinden, unser White-Label-Widget in ihre Plattform integrieren und sind innerhalb weniger Tage betriebsbereit“, erklärt XPort-CEO Carter. Zudem kündigt er ein neues Projekt an: „Kunden können schon sehr bald Kryptowährungen kaufen, ohne dafür ein Konto eröffnen zu müssen - und zwar auf unserer Webseite buybitfast.com, die demnächst online gehen wird“.

(ID:47425408)