New Horizon launcht Timeless-App Plattform für den Handel mit Sammlerstücken gestartet

Autor / Redakteur: Martin Hensel / Peter Schmitz

Mit Timeless hat New Horizon eine digitale Plattform gestartet, auf der Sammler Anteile an wertvollen Assets kaufen und an deren Wertentwicklung partizipieren können.

Über die Timeless-App können Anteile an Luxus- und Sammlergegenständen erworben werden.
Über die Timeless-App können Anteile an Luxus- und Sammlergegenständen erworben werden.
(Bild: S. Hermann & F. Richter / Pixabay )

Mittels der Aufteilung wertvoller Sammlerstücke will New Horizon einer breiten und jungen Zielgruppe den Zugang zu Luxusartikeln ermöglichen. Anteile an hochwertigen Collectibles wie beispielsweise seltenen Sneakern, klassischen Uhren oder sogar Luxusautos sind bereits ab 50 Euro erhältlich. Für jedes Asset steht ein detailliertes Profil bereit, das Bilder, Chancen, Risiken und historische Wertentwicklungen erfasst.

Timeless recherchiert, verifiziert und erwirbt exklusive Artikel von spezialisierten Händlern, aus Sammlungen oder von Einzelpersonen aus aller Welt. Durch Marktbeobachtung werden relevante Assets frühzeitig identifiziert. Bei der Auswahl achtet Timeless unter anderem auf historische Bedeutung, Entwicklungspotenzial sowie Zustand und Seltenheit. Nach dem Erwerb durch Timeless wird das Asset in gleichwertige Anteile aufteilt, die über die App erworben werden können. Diese Anteile können unter den Teilnehmern der Plattform gehandelt werden („Trading“).

Per Blockchain Anteile kaufen

Als Grundlage dient Timeless eine Blockchain, auf der Käufe und Transaktionen sicher und in Echtzeit nachvollziehbar dokumentiert werden. Als Investoren sind Porsche Ventures, der FinLab EOS VC Fund und La Roca Capital an Bord. Der Start der Plattform erfolgt zunächst in Deutschland und Europa. Die App ist für Android und iOS verfügbar.

„Timeless wurde mit dem Ziel gegründet, den Zugang zu einzigartigen und limitierten Assets für jeden zu ermöglichen. Dabei geht es nicht nur um ein wertvolles Asset mit einer historisch guten Rendite, sondern auch darum, Eigentum an einem Stückchen Geschichte, Kultur oder vielleicht sogar eines Traums zu erwerben“, so CEO und Co-Founder Jan Karnath.

(ID:47259796)