Graph Blockchain und New World Per Motion Capture zu einzigartigen NFTs

Autor / Redakteur: Martin Hensel / Peter Schmitz

Das Unternehmen Graph Blockchain hat vor kurzem den Spezialisten für Augemented-Reality-Kunst New World übernommen. Mit dessen Expertise sind nun animierte Non-Fungible Tokens (NFTs) möglich, die auf Motion-Capture-Technologie basieren.

Graph und New World sorgen per Motion Capturing für einzigartige NFTs.
Graph und New World sorgen per Motion Capturing für einzigartige NFTs.
(Bild: A M Hasan Nasim / Pixabay )

Graph und New World wollen mit diesem Verfahren Entwicklern und Kooperationspartnern neue Möglichkeiten der NFT-Gestaltung eröffnen. Dazu nutzt New World eine eigene Motion-Capture-Technik. Durch die Aufzeichnung von Bewegungsabläufen können Partner eigene Tracking-Daten erstellen und sie direkt zur Gestaltung von NFTs nutzen. So will man neue Kooperationsmöglichkeiten in vertikalen Märkten erschließen und gleichzeitig zusätzliche Wertschöpfung zwischen beispielsweise Künstlern, Marken oder Musikern und ihren Sponsoren oder Unterstützern generieren.

Einzigartige Kunstwerke erstellen

Laut Graph lassen sich die Motion-Capture-Daten auf dreidimensionale Modelle oder Charaktere anwenden. Dies soll einzigartige und immersive Kunstwerke ermöglichen. Das NFT selbst wird über die App von New World geprägt und lässt sich dann mittels Augmented Reality betrachten.

Das System ist bereits praxiserprobt: So legte sich erst kürzlich die UFC-Kämpferin Ariane Lipsky die Sensoren des Systems an. Ihre Bewegungen und Schläge wurden aufgezeichnet und auf eine dreidimensionale, animierte Figur übertragen. Diese wurde als NFT angeboten, wobei Lipsky als Urheberin der Bewegungen zertifiziert ist.

(ID:47609470)