Suchen

„Unbankedness“ als Herausforderung OKEx hält Blockchain-gestütztes Finanzsystem für denkbar

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Peter Schmitz

Die Kryptobörse OKEx sieht in der Bankenlosigkeit („Unbankedness“) eine weltweite Herausforderung. Allerdings könnte die Blockchain hierbei einen belastbaren Lösungsansatz bieten.

Die Kryptobörse sieht Blockchain als mögliche Abhilfe bei der sogenannten "Unbankedness".
Die Kryptobörse sieht Blockchain als mögliche Abhilfe bei der sogenannten "Unbankedness".
(Bild: MichaelWuensch / Pixabay / Pixabay )

OKEx, nach eigenen Angaben die nach Handelsvolumen größte Spot- und Terminbörse für Kryptowährungen, hat sich mit der Frage befasst, wie ein Blockchain-gestütztes Finanzsystem aussehen könnte. Lennix Lai, Financial Markets Director der OKEx, legte die Sichtweise der Börse auf den Veranstaltungen Russia House 2020 und dem EmTech Investment Meeting 2020 in Davos dar.

So gebe es weltweit mehr als zwei Milliarden Menschen ohne Zugang zu traditionellen Finanzdienstleistungen. Speziell in unterentwickelten Gebieten sei das Einrichten von Filialen mit hohen Kosten verbunden. Diese sogenannte „Unbankedness“ sei zwar sehr schlecht für das Wohlergehen der betroffenen Menschen, biete aber auch eine große Chance für Blockchain und Fintechs, um hier Abhilfe zu schaffen.

„Blockchain und Kryptowährungen scheinen eine Lösung für dieses Problem darzustellen, da sie ein digitales, dezentrales Finanzsystem bieten, welches zum beiderseitigen Vorteil mit traditionellen Märkten arbeiten kann, um die Betriebskosten wesentlich zu senken und Gebiete zu versorgen, die das traditionelle Bankensystem nicht abdecken kann“, erklärt Lai.

Robuste und regulierte Umgebung

OKEx will eine robuste und vertrauenswürdige Umgebung für Krypto-Nutzer schaffen und erhält dabei laut Lai auch Unterstützung globaler Regulierungsbehörden. „Demnach tun wir unser Bestes, um mit ihnen zu kooperieren und die besten Compliance-Praktiken der Branche anzuwenden. Wir erleben zudem, dass die Volatilität des Bitcoins stetig sinkt, was die Kryptowährung somit zu einer günstigen Anlagenalternative für den klassischen Finanzmarkt macht. Die kürzliche Zunahme im Bereich DeFi (Dezentralisierung des Finanzwesens) zeigt, dass die Menschen damit beginnen, ein freies und offenes permission-less (genehmigungsfreies) Finanzsystem zu stützen“, meint Lai. „Wir von der OKEx sind davon überzeugt, dass Blockchain eine integrative, nachhaltige Entwicklung und die finanzielle Integration aller - mit oder ohne Bankenzugang - erreichen kann“, ergänzt er.

(ID:46340855)