Suchen

Blockchain-Anbieter aufgekauft Hyland übernimmt Learning Machine

| Autor/ Redakteur: Martin Hensel / Peter Schmitz

Der Content-Services-Spezialist Hyland hat Learning Machine übernommen. Bereits seit 1. Februar hat der Anbieter von Blockchain-basierten Authentifizierungslösungen einen neuen Besitzer.

Firmen zum Thema

Die Technik von Learning Machine wird in die Content-Services-Plattformen von Hyland integriert.
Die Technik von Learning Machine wird in die Content-Services-Plattformen von Hyland integriert.
(Bild: kiquebg / Pixabay / Pixabay)

Learning Machine ist auf den Einsatz von Blockchain-Technik zur Überprüfung von Dokumenten und Inhalten auf Echtheit und Gültigkeit spezialisiert. Die Lösung vereinfacht Erstellung und Austausch von digitalen Dokumenten und Zertifikaten, indem sie auf einer frei wählbaren Blockchain gesichert sind. Das System gestattet den Nutzern unter anderem digitale Nachweise und Belege auszustellen, Empfängerdaten zu importieren und deren gesamten Lebenszyklus zu verwalten.

Dokumente unkompliziert verifizieren

Als wesentliche Anwendung nennt Learning Machine das Ausstellen digital geschützter Abschlusszeugnisse und Transcripts von und für Hochschulen. Über 900 dieser Einrichtungen nutzen bereits die Content-Services-Plattform von Hyland und können künftig auch auf die Learning-Machine-Angebote zugreifen. Hyland wird die Blockchain-Technik in seine bestehenden Plattformen integrieren. Alle aktuellen Learning-Machine-Lösungen und -Kunden werden weiterhin unterstützt.

„Die Ergänzung der Content-Services-Plattform von Hyland durch die digitalen Credentialing-Lösungen von Learning Machine wird es unseren Kunden ermöglichen, digitale Dokumente zu erstellen und zu verwalten, die sowohl leicht mit anderen zu teilen als auch sofort überprüfbar sind“, erklärt Bill Priemer, President und CEO von Hyland.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46366088)