Blockchain-Aktivitäten ausgebaut Hunter Technology kooperiert mit RootAnt

Autor / Redakteur: Martin Hensel / Peter Schmitz

Der kanadische Softwareentwickler Hunter baut sein Blockchain-Engagement weiter aus. Dazu wurde eine Partnerschaft mit dem Fintech RootAnt aus Singapur geschlossen.

Hunter Technologies und RootAnt bündeln ihre Expertise.
Hunter Technologies und RootAnt bündeln ihre Expertise.
(Bild: Gerd Altmann / Pixabay )

Im Mittelpunkt der Kooperation steht die gemeinsame Integration von Lösungen auf Blockchain-Infrastrukturebene. Sie sollen nahtlose Workflows ermöglichen, die verifizierte Transaktionen zwischen vertrauenswürdigen Partnern sowie den Zugang zu unterschiedlichen Finanzierungsoptionen erlauben.

Auf Basis der neuen Partnerschaft will Hunter alternative und innovative Formen für die Finanzierung von Betriebsausgaben und Investitionsbedarf unterstützen. Dank der Kooperation mit RootAnt können neue Handelsfinanzierungsoptionen eingeführt werden. Zudem sollen langfristige Produktinnovationen entstehen, wie eine auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Lieferkettenfinanzierung.

Ölhandel meets Finanzierungs-Know-how

Hunter Technology ist auf den physischen Ölhandel spezialisiert und bietet hierfür die Blockchain-basierte Plattform OilEx an. Sie verbindet unabhängige Ölproduzenten, Käufer und Händler auf einem Marktplatz. Handelspartner können dort vollständig digital Transaktionen durchführen, ausverhandeln und abschließen. Smart Contracts sorgen für Effizient und rechtliche Durchsetzbarkeit.

Das FinTech RootAnt kann unter anderem auf Unterstützung der Industrial and Commercial Bank of China sowie von Tencent und SAP bauen. Im Mittelpunkt steht die Deep-Tier-Lieferkettenfinanzierungsplattform Banco auf Basis von r3 Corda und Hyperledger Fabric. Handelsparteien können dort in Echtzeit Finanzierungen erhalten, indem sie Forderungen an Finanzdienstleister verkaufen oder Kredite gegen zugrundeliegende Aktiva beschaffen.

(ID:47418873)