Blockchain-Spezialist schluckt Krypto-Broker Helix Applications übernimmt GlobalBlock Limited

Autor / Redakteur: Martin Hensel / Peter Schmitz

Der kanadische Blockchain-Experte Helix Applications hat die Übernahme des britischen Krypto-Brokers GlobalBlock Limited unter Dach und Fach gebracht. Dessen Geschäft soll auch künftig weitergeführt werden.

Helix Applications und GlobalBlock Ltd haben ihre Fusion angekündigt.
Helix Applications und GlobalBlock Ltd haben ihre Fusion angekündigt.
(Bild: PublicDomainPictures / Pixabay )

Helix Applications hat dazu eine verbindliche und endgültige Vereinbarung mit GlobalBlock abgeschlossen. Die beiden Firmen werden fusionieren, das daraus resultierende Unternehmen wird das Geschäft von GlobalBlock weiterführen. Dabei handelt es sich um das Trading digitaler Vermögenswerte über eine eigene Handelsplattform, die auch per App und Telefon für Privatpersonen und Institutionen zugänglich ist.

„GlobalBlock verfügt über ein sehr erfahrenes Team mit einer nachgewiesenen Erfolgsbilanz beim Aufbau profitabler Finanz- und Investmentunternehmen. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit diesem Team beim Aufbau eines erfolgreichen Unternehmens“, erklärt Helix-CEO Rufus Round. „Durch unser bereits etabliertes Brokerage-Geschäft und diesen Zusammenschluss mit Helix sind wir sehr gut aufgestellt, um von einem schnell wachsenden Sektor zu profitieren“, ergänzt GlobalBlock-Mitgründer David Thomas.

Weitere Details

Die Transaktion unterliegt einer Reihe von Bedingungen, wie etwa der Zustimmung der Börse TSX Venture Exchange. Zudem ist sie vorbehaltlich der üblichen behördlichen Genehmigungen. Das Gesamtvolumen der Akquisition liegt bei rund 55 Millionen Kanadischer Dollar.

Das Management von GlobalBlock bleibt unverändert und wird auch im künftig entstehenden Unternehmen weiterhin aus Großbritannien agieren. Sie werden durch ein Board of Directors ergänzt, dem unter anderem die Helix-Direktoren Rufus Round und Trevor Gabriel angehören. Ein Name für das künftige Gemeinschaftsunternehmen steht noch nicht fest. Als Vorschlag wird GlobalBlock Digital genannt.

(ID:47443791)