Suchen

Demo-Plattform vorgestellt

Deloitte präsentiert „Blockchain in a Box”

| Autor/ Redakteur: Martin Hensel / Peter Schmitz

Mit „Blockchain in a Box“ (BIAB) will die Unternehmensberatung Deloitte unkomplizierte Demonstrationen und Experimente rund um die Technologie ermöglichen.

Firmen zum Thema

"Blockchain in a Box" dient zur Präsentation von Einsatzmöglichkeiten der Blockchain.
"Blockchain in a Box" dient zur Präsentation von Einsatzmöglichkeiten der Blockchain.
(Bild: Robert-Owen-Wahl / Pixabay / Deloitte)

Bei BIAB handelt es sich um eine mobile, in sich geschlossene Technologieplattform, die tatsächlich in einer großen Box transportiert wird. Sie kann Blockchain-basierte Lösungen auf vier Nodes im Small Form Factor (SFF) hosten und verfügt über drei integrierte Monitore. Zudem gestatten die vorhandenen Netzwerkkomponenten die Anbindung an externe Dienste wie zum Beispiel Cloud-Services. Jede Node lässt sich über SD-Speicherkarten betreiben, was den schnellen Wechsel zwischen verschiedenen, individuell angepassten Demo-Lösungen ermöglicht.

Kundenwunsch war ausschlaggebend

Deloitte hat die BIAB vor allem deshalb entwickelt, weil Kunden die Fähigkeiten einer Blockchain anhand eines Live-Systems kennenlernen wollten. „Die Blockchain wird oft für eine vollständige Technologielösung gehalten - in Wirklichkeit handelt es sich um eine Technologiekomponente, die größere Geschäftsanwendungen und -ansätze ermöglicht“, erklärt Linda Pawczuk, Principal von Deloitte Consulting LLP. Die mobile Demonstration sei praktisch und mache die Technik greifbar.

Die Consultants haben die BIAB bereits bei verschiedenen Kunden vorgeführt und außerdem mehrfach auf Konferenzen präsentiert. Deloitte freute sich dabei über positives Feedback: Bei jedem Einsatz habe das Publikum am Ende ein tieferes Verständnis der Blockchain und entsprechender Use Cases entwickelt. „Es hilft, die Blockchain zu entmystifizieren und ist ein erfrischender, fundierter Ansatz im Vergleich mit traditionellen Folienpräsentationen“, meint Chih-Wei Yi, Principal von Deloitte & Touche LLP.

Interesse nimmt zu

Bereits im Juni hatte Deloitte seine „Global Blockchain Survey“ veröffentlicht. Die Erhebung zeigte, dass Blockchain-Investitionen im Zuge der Veröffentlichung von entsprechenden Geschäftsanwendungen weiter zunehmen. Demnach sehen 83 Prozent der befragten Unternehmen überzeugende Einsatzmöglichkeiten für die Blockchain. Mehr als die Hälfte (53 Prozent) gab an, dass sich die Technologie in diesem Jahr zu einem geschäftskritischen Faktor für ihren Betrieb entwickelt hat. Dies entspricht einem Plus von zehn Prozentpunkten im Vergleich zum Vorjahr.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46096614)