Suchen
Dipl. Betriebswirt Otto Geißler ♥ Blockchain-Insider

Dipl. Betriebswirt Otto Geißler

Freier Journalist

Artikel des Autors

Auf Grund der Dezentralisierung ergeben sich bei der Bitcoin-Blockchain massive Effizienzverluste, die sich vor allem in der Geschwindigkeit und im Energieverbrauch manifestieren. Andere Blockchain-Varianten gleichen diese Nachteile aus.
Blockchain in der Praxis

Wer zähmt das energiefressende Monster?

Der Energieverbrauch beim Mining von Kryptowährungen steigt seit Längerem stetig an. Wird dies ein frühes Ende der Blockchain-Technologie bedeuten? Oder stehen bereits Varianten der Blockchain bereit, die nicht nur deutlich sparsamer mit Ressourcen umgehen, sondern auch im Hinblick der Skalierbarkeit und Geschwindigkeit auftrumpfen?

Weiterlesen
Als virtuelles Abbild eines Produkts, einer Produktion oder einer bestimmten Performance ermöglicht ein digitaler Zwilling mit der Blockchain als Vertrauensgarant eine nahtlose Verknüpfung einzelner Prozessschritte. Die logische Folge: Effizienzsteigerung, Minimierung von Fehlerquoten, Verkürzung der Entwicklungszyklen und Eröffnung neuer Geschäftsmöglichkeiten.
Digitale Zwillinge und Smart Factory

Digital Twins und die Blockchain

Mithilfe eines digitalen Zwillings (digital Twin) finden Smart Factory und Blockchain zueinander. Daraus entsteht eine unkorrumpierbare Plattform für direkte Transaktionen zwischen Maschinen für digitale Geschäftsprozesse. Sie bietet aber auch virtuelle Testverfahren von Alternativen sowie Daten in Echtzeit über den Zustand der Anlagen.

Weiterlesen
Für Industrieunternehmen kann die Blockchain Messwerte, Produkteigenschaften, Rechte oder Vertragsinformationen unumkehrbar und transparent dokumentieren.
Plattform des Vertrauens

Blockchain in der Industrie

Die Blockchain-Technologie qualifiziert sich ideal für die zahlreichen Herausforderungen einer vernetzten Industrie 4.0. Denn sie hat das Potenzial, zentrale Plattformen abzulösen und automatisierte, organisationsübergreifende sowie vertrauenswürdige Workflows zu etablieren.

Weiterlesen
Ein Quantencomputer knackt eine Blockchain; ist das ein mögliches Szenario, oder nur eine futuristische Träumerei?
Technologie auf dem Prüfstand

Quantencomputer ein Risiko für die Blockchain?

Bislang gilt die Blockchain als nahezu unangreifbar, da es eine nie dagewesene Rechenleistung erfordert, um das Ledger zu fälschen. Googles neuer Quantencomputer löste erst kürzlich eine mathematische Aufgabe in nur 200 Sekunden, wofür heute die leistungsfähigsten Rechner offenbar rund 10.000 Jahre benötigten. Ist damit das Ende der Blockchain besiegelt?

Weiterlesen
Nicht immer passt die Blockchain als Lösung. Unternehmen müssen genau prüfen, für welche Prozesse sich eine Blockchain eignet und wo sie gegenüber herkömmlichen IT-Konzepten keine Vorteile bringt.
Überzogene Erwartungen bei der Blockchain

Typische Pitfalls bei Blockchain-Projekten

Bei der Implementierung von Blockchain-Lösungen unterlaufen Unternehmen laut den Analysten von Gartner immer wieder sehr ähnliche Fehler. Daher müssen frühzeitig im Projektverlauf typische Stolpersteine identifiziert und ausgeräumt werden. So lässt sich dann auch rechtzeitig erkennen, für welche Prozesse sich eine Blockchain überhaupt eignet und wo sie nur neue Probleme bereitet.

Weiterlesen
„Datenschutz und Public Blockchain passen nur bedingt zusammen“, Markus König, Rechtsanwalt und zertifizierter Datenschutzbeauftragter.
Blockchain und Datenschutz

Die DSGVO vergisst, die Blockchain nie!

Die Weiterentwicklung der Blockchain wird derzeit von der IT-Industrie fieberhaft vorangetrieben. Rechtliche Fragen stehen dabei absolut im Hintergrund. Doch letztlich sind sie für eine breite Einführung der neuen Technologie entscheidend. Welche juristischen Fragen wirft die Blockchain auf? Sind gar angepasste rechtliche Rahmenbedingungen notwendig oder eher technische Anpassungen?

Weiterlesen
Für Industrieunternehmen kann die Blockchain Messwerte, Produkteigenschaften, Rechte oder Vertragsinformationen unumkehrbar und transparent dokumentieren.
Plattform des Vertrauens

Blockchain in der Industrie

Die Blockchain-Technologie qualifiziert sich ideal für die zahlreichen Herausforderungen einer vernetzten Industrie 4.0. Denn sie hat das Potenzial, zentrale Plattformen abzulösen und automatisierte, organisationsübergreifende sowie vertrauenswürdige Workflows zu etablieren.

Weiterlesen
Ein Quantencomputer knackt eine Blockchain; ist das ein mögliches Szenario, oder nur eine futuristische Träumerei?
Technologie auf dem Prüfstand

Quantencomputer ein Risiko für die Blockchain?

Bislang gilt die Blockchain als nahezu unangreifbar, da es eine nie dagewesene Rechenleistung erfordert, um das Ledger zu fälschen. Googles neuer Quantencomputer löste erst kürzlich eine mathematische Aufgabe in nur 200 Sekunden, wofür heute die leistungsfähigsten Rechner offenbar rund 10.000 Jahre benötigten. Ist damit das Ende der Blockchain besiegelt?

Weiterlesen
Als virtuelles Abbild eines Produkts, einer Produktion oder einer bestimmten Performance ermöglicht ein digitaler Zwilling mit der Blockchain als Vertrauensgarant eine nahtlose Verknüpfung einzelner Prozessschritte. Die logische Folge: Effizienzsteigerung, Minimierung von Fehlerquoten, Verkürzung der Entwicklungszyklen und Eröffnung neuer Geschäftsmöglichkeiten.
Digitale Zwillinge und Smart Factory

Digital Twins und die Blockchain

Mithilfe eines digitalen Zwillings (digital Twin) finden Smart Factory und Blockchain zueinander. Daraus entsteht eine unkorrumpierbare Plattform für direkte Transaktionen zwischen Maschinen für digitale Geschäftsprozesse. Sie bietet aber auch virtuelle Testverfahren von Alternativen sowie Daten in Echtzeit über den Zustand der Anlagen.

Weiterlesen
Auf Grund der Dezentralisierung ergeben sich bei der Bitcoin-Blockchain massive Effizienzverluste, die sich vor allem in der Geschwindigkeit und im Energieverbrauch manifestieren. Andere Blockchain-Varianten gleichen diese Nachteile aus.
Blockchain in der Praxis

Wer zähmt das energiefressende Monster?

Der Energieverbrauch beim Mining von Kryptowährungen steigt seit Längerem stetig an. Wird dies ein frühes Ende der Blockchain-Technologie bedeuten? Oder stehen bereits Varianten der Blockchain bereit, die nicht nur deutlich sparsamer mit Ressourcen umgehen, sondern auch im Hinblick der Skalierbarkeit und Geschwindigkeit auftrumpfen?

Weiterlesen
„Datenschutz und Public Blockchain passen nur bedingt zusammen“, Markus König, Rechtsanwalt und zertifizierter Datenschutzbeauftragter.
Blockchain und Datenschutz

Die DSGVO vergisst, die Blockchain nie!

Die Weiterentwicklung der Blockchain wird derzeit von der IT-Industrie fieberhaft vorangetrieben. Rechtliche Fragen stehen dabei absolut im Hintergrund. Doch letztlich sind sie für eine breite Einführung der neuen Technologie entscheidend. Welche juristischen Fragen wirft die Blockchain auf? Sind gar angepasste rechtliche Rahmenbedingungen notwendig oder eher technische Anpassungen?

Weiterlesen
Nicht immer passt die Blockchain als Lösung. Unternehmen müssen genau prüfen, für welche Prozesse sich eine Blockchain eignet und wo sie gegenüber herkömmlichen IT-Konzepten keine Vorteile bringt.
Überzogene Erwartungen bei der Blockchain

Typische Pitfalls bei Blockchain-Projekten

Bei der Implementierung von Blockchain-Lösungen unterlaufen Unternehmen laut den Analysten von Gartner immer wieder sehr ähnliche Fehler. Daher müssen frühzeitig im Projektverlauf typische Stolpersteine identifiziert und ausgeräumt werden. So lässt sich dann auch rechtzeitig erkennen, für welche Prozesse sich eine Blockchain überhaupt eignet und wo sie nur neue Probleme bereitet.

Weiterlesen