Suchen

Hilfe für Blockchain auf Java-Basis Apache Tuweni erreicht Version 1.0

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Peter Schmitz

Das Projekt Tuweni hat erfolgreich Version 1.0 veröffentlicht. Bei Tuweni handelt es sich um eine Sammlung von Programmbibliotheken und Tools, die bei der Entwicklung von Blockchain- und dezentralisierter Software auf Java- oder JVM-Basis helfen sollen.

Tuweni hilft bei der Entwicklung von Blockchain-Software auf Java- und JVM-Basis.
Tuweni hilft bei der Entwicklung von Blockchain-Software auf Java- und JVM-Basis.
(Bild: Gerd Altmann / Pixabay / Pixabay )

Voraussetzung für den Tuweni-1.0-Einsatz ist das Java Development Kit (JDK) in Version 11. Die bisherige Unterstützung des JDK 8 wurde dagegen eingestellt. Im Vergleich mit der bislang angebotenen Version 0.10.0 finden sich einige Ergänzungen: So wurde beispielsweise die Ethereum-Network-Stats-Bibliothek (eth-netstats) hinzugefügt. Sie stellt ein visuelles Interface bereit, das den Status eines Ethereum-Netzwerks darstellt.

Projekt ausgebaut

Zudem wurde der Key-Value Store ausgebaut. Er bietet nun einen Proxy Store, generischen statt bytebasierten Speicher sowie die Möglichkeit für Key-Iterationen und dem Löschen ihrer Inhalte. Weitere Neuheiten sind die Unterstützung für Value Stores auf Basis der Java Persistence API (JPA), das eth2-Referenztest-Repository zum Testen der SSZ-Bibliothek („Simple SerialiZe“) sowie kleinere Korrekturen.

Tuweni 1.0 ist Teil des Apache-Incubator-Programms. Detaillierte Informationen hält die GitHub-Website des Projekts bereit.

(ID:46562454)